Rintelner Messe

Unser Mai begann in diesem Jahr mit dem Besuch der Maimesse in Rinteln. Am Tag der Arbeit wurde natürlich noch fleissig aufgebaut und wir hatten Zeit für einen ausführlichen Rundgang durch die Stadt. Niedliche kleine Fachwerkhäuser mit teilweise aufwendigen Schnitzereien reihen sich hier aneinander. Nach kurzer Zeit kann man sich in den kleinen Gassen auch gut orientieren – Spielplatz für die Kleinen und Weserufer waren schnell gefunden.

Der Rest des Wochenendes wurde dann zum größten Teil sehr zentral in der Nähe von Riesenrad, Schießbude und Kettenkarussell verbracht.

Kulinarisches Highlight des Tages: „Käse-Jalapeño-Crêpes“. Das örtliche Bier ist durchaus trinkbar wenn auch nicht unbedingt herausragend.

Erkenntnis des Tages: Am Autoscooter trifft man immer wieder die gleichen Leute.

Überraschung des Tages: Die Tante kann den Greifautomaten ziemlich gut leer räumen.

Abends gegen Zehn ging das Licht der Karusselle dann langsam aus und man verlagerte sich in die nächstbeste Kneipe – hier gab es dann die Livemusik der örtlichen Rockstars – *yeah* inklusive Groupies. Von AC/DC bis ZZ Top wurde Alles gespielt und die Groupies verliessen ihr Bier natürlich nur zu den Onkelz ;-)

Messe bei Nacht

Für kulturellen Ausgleich sorgte nach ausgiebigem Frühstück am Sonntag der Besuch der Schillathöhle in Langenfeld.

Leave a Reply

  

  

  

Willst Du auf Deiner eigenen Website antworten? Schick mir eine Webmention indem Du etwas auf Deiner Website schreibst das auf diesen Artikel verlinkt, und füge die URL anschließend unten ein