Der Rest vom Sommerurlaub

Der Rest vom Sommerurlaub
Durch die Ortsgebundenheit blieben uns für den Rest des Sommerurlaubs nur kurze Ausflüge in die nähere Umgebung und fast jeden Tag die Aussicht auf bescheidenes Wetter. Seltsamer Weise blieb aber jeder – wirklich jeder! – der Ausflugstage hochsommerlich mit gefühlten Temperaturen über 35 Grad. Fest eingeplant war auf jeden Fall ein Besuch im Vergnügungspark.

Freifall in Fehrbellin

Freifall in Fehrbellin
Wir hatten ja bereits 2015 einen schönen Urlaub zuhause und in diesem Jahr hinderte uns eigentlich nur eine kleinere Fehlplanung am wegfahren.

Schnell mal nach Meißen

Schnell mal nach Meißen
… nur kurz, für ein kleines Wochenende. Ein wenig DDR-Charme ist noch überall vorhanden, sei es baulich – durch die starken Kontraste zwischen den bereits perfekt sanierten Altstadthäusern und den seit einem Viertel Jahrhundert dahin schlummernden Bauten – oder kulinarisch (perfekt für mich).

Auf dem Bauernhof in Schloen 1

Auf dem Bauernhof in Schloen
Anfang der Achtziger verbrachte ich ab und zu die Sommerferien bei meinen Großeltern in Neu-Schloen, einem kleinen Dorf kurz vor Waren an der Müritz. Fast Nationalpark, sozusagen. Opa und Oma hatten dort einen kleinen Hof mit allerlei Viechern, einem schönen Garten und viel Acker drum herum. In Bäumen klettern, Angeln gehen oder heimlich beim Nachbarn ...

Ich mag Rügen …

Ich mag Rügen ...
… (zum Jahreswechsel) nicht mehr ganz so doll. Nach Weihnachten ging es mal wieder nach Sellin.