Ankunft in Schottland

Kapitän

Kapitän


Eine Woche in den Schottischen Highlands und unterwegs sind wir mit dem Flugzeug und einem Mietwagen. Für die Anreise geht es aufgrund günstiger gelegener Flugzeiten über Hamburg und Edinburgh nach Schottland. Die Berliner Flieger fliegen leider nur am späteren Abend und der Weg vom Flughafen zur gebuchten Unterkunft beansprucht auch noch ein wenig Zeit.

Nach der Landung begrüßt uns das Wetter typisch schottisch – mit Regen. Nach Übernahme des niedlichen Verkehrtherumautos machen wir uns auf den Weg über die M90 und die A9 in Richtung Lochaber im Westen der Schottischen Highlands. Unter anderem passieren wir dabei Queensferry Crossing, mit 2638 Metern die längste Schrägseilbrücke der Welt und gerade erst eröffnet. Spätestens nach dem Abzweig auf die A86 bei Dalwhinnie ändert sich die Landschaft und wird von den bisherigen Vorstellungen übertroffen. Ab hier macht das Fahren dann auch richtig Spaß und fahren werden wir noch sehr viel. Insgesamt werden wir es in der Woche auf zirka 890 Meilen bringen und das Wetter wird sich dabei nicht großartig ändern.

Weiter geht es vorbei am Loch Laggan über Spean Bridge nach Fort William, wo wir uns noch kurz mit Vorräten eindecken um gegen Abend in unserer Unterkunft in Invergloy anzukommen. Unser niedliches und ziemlich altes Häuschen liegt wunderbar versteckt im Wald am Rand des Loch Lochy. Keine Menschenseele weit und breit. Bei sternenklaren Nächten lassen sich weitaus mehr Sterne als bei uns beobachten und selbst die Milchstraße ist deutlich sichtbar.

Leave a Reply

  

  

  

Willst Du auf Deiner eigenen Website antworten? Schick mir eine Webmention indem Du etwas auf Deiner Website schreibst das auf diesen Artikel verlinkt, und füge die URL anschließend unten ein